Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Universitätsklinik für Urologie und Kinderurologie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

URBIT

Was ist die URBIT-Sprechstunde?

URBIT steht für Spezialsprechstunde für Urologisch-Radiologische Bildgestützte Interventionelle Therapien.
Dieser Bereich wird geleitet durch Dr. Schindele.

Schindele, Daniel

Der Fokus liegt auf interventionellen Therapien der Prostata. Andere interntionelle Therapien, z.B. bei Nierenkrebs, werden über die allgemeine urologische Ambulanz bzw. über die Spezialsprechstunde für Nierenkrebs gebahnt.

Die Planung und Nachsorge bildgestützter, fokaler Therapien der Prostata ist jedoch nur ein Teilaspekt der URBIT-Sprechstunde. Die Indikationsstellung, Anmeldung und Auswertung multiparametrischer MRT-Untersuchungen der Prostata erfolgen ebenfalls auf diesem Weg. Gleiches gilt für die MRT-Fusionsbiopsie (je nach Wunsch transrektal oder perineal), falls diese erforderlich ist.

Sofern Prostatakrebs vorliegt, werden alle in Frage kommenden Therapieoptionen besprochen. Hierzu zählt neben den aktiven Standartherapie, radikale Prostatektomie und Strahlentherapie, auch die Active Surveillance (Aktive Überwachung). Dies erfolgt oft im Kooperation mit der interdisziplinären Sprechstunde für Prostatakrebs unseres Hauses.

 

An wen richtet sich die URBIT-Sprechstunde?

  1. Zielgruppe:
    1. Männer mit suspektem PSA-Verlauf und/oder Z.n. negativer Prostatabiopsie
    2. Männer mit suspektem PSA-Verlauf, die eine primäre Standardbiopsie ablehnen
    3. Männer mit nachgewiesenem low- risk Prostatakarzinom in Active Surveillance, die eine erweiterte Diagnostik mittels mpMRT wünschen
    4. Männer mit nachgewiesenem low- oder intermediate-risk Prostatakarzinom, die Interesse an Alternativen zu den etablierten Standardtherapien haben
    5. Vorstellung möglich für:
      1. Männer mit Lokalrezidiv nach perkutaner Bestrahlung
      2. Männer mit Prostatahyperplasie und Interesse an einer Prostataembolisation
      3. Nicht geeignet für:
        1. Männer mit nachgewiesenem high-risk Prostatakarzinom
        2. Männer mit Kontraindikationen für eine MRT-Untersuchung

 

Bildschirmfoto 2017-08-03 um 18.57.29.png

Die URBIT-Sprechstunde ist ein in dieer Form in Deutschland einzigartiges, innovatives interdisziplinäres Konstrukt. Nähere wissenschaftliche Informationen finden Sie zum Download  >>hier<<.

Anmeldung zur URBIT-Sprechstunde:

Möglichkeiten der Anmeldung:
Die Erstvorstellung in der URBIT-Sprechstunde, auch für die Anmeldung einer MRT- Untersuchung, muss persönlich erfolgen.
Für jedes Quartal ist eine Überweisung erforderlich.

  1. Telefon: 0391/67-24775 oder 13352
  2. Fax: 0391/67-15094

 

Folgende Vorbefunde sind, sofern zutreffend, zur Sprechstunde mitzubringen oder im Vorfeld zu übermitteln.

  1. PSA-Verlauf
  2. Ggf. Biopsiebefunde, möglichst mit Schema der Probeentnahme
  3. Ggf. Befunde vorangegangener Bildgebung (nach Möglichkeit mit CD) und/oder operativer urologischer Eingriffe
  4. Ggf. Befunde zu relevanten Nebenerkrankungen
  5. Ggf. Medikamentenplan

 


Auch auf YouTube können Sie sich über URBIT informieren:

URBIT:
https://youtu.be/GnA7hl_Q4q8

Fusionsbiopsie:
https://youtu.be/Lb1XEUhivm4

HIFU:
 https://youtu.be/sw9mUsDuAvo

Multiparametrische MRT-Untersuchung:
 https://youtu.be/Tw3xyDw1f4k

 

 

Letzte Änderung: 15.08.2017 - Ansprechpartner: Webmaster